Mit dem Fahrrad nach Griechenland und über Italien zurück!

Meine lieben Freunde,

eineinhalb Jahre ist es nun her, dass ich von meiner großen Radtour, „rund um Europa“ zurück gekommen bin. Jetzt bin ich wieder unterwegs. Und zwar von meiner Heimatstadt Regensburg, nach Wien, Slowenien, Kroatien, Albanien nach Griechenland. von dort geht es über Neapel, Rom und Toscana wieder nach Hause. Das ist mein Plan, wie lange das wohl dauern wird, kann ich nicht sagen.

Jetzt bin ich zum x-ten Mal unterwegs auf dem Donauradweg, um mich langsam wieder auf mein Fahrrad gewöhnen zu können. Neben normalen Beschwerden beim Fahrradfahren, habe ich mindestens 15 Kilo mehr zu schleppen als noch vor 2 Jahren. Ich hoffe natürlich, diesen angesparten Speck auf meiner Reise liegen lassen zu können.

Das Gefühl der grenzenlosen Freiheit hat mich jedenfalls heute schon wieder leicht berührt. Ich rechne damit, dass ich knappe 3 Monate unterwegs sein werde. Der Blog ist für mich natürlich wieder Pflicht, lasse ich doch beim Schreiben täglich den Tag Revue passieren.

In den folgenden Tagen will ich mir die Zeit nehmen, über die vergangenen Monate zu schreiben.

Ferner freue ich mich wieder über Emails, Kommentare und WhatsApps, da sie mir einen täglichen Kontakt zu den Freunden bescheren.

Soweit so gut!

Bildschirmfoto 2019-04-20 um 18.51.25.png

Das ist die gefahren Strecke von heute, 85 km, wie immer gegen den Wind!

_DSC1068.jpg

Die Frontansicht ist wesentlich besser, als die Seitenansicht!

Bis morgen!

Alois

14 Gedanken zu “Mit dem Fahrrad nach Griechenland und über Italien zurück!

  1. Joe 20. April 2019 / 19:40

    Alois vül Spaß! Hau deine Pfunde owa!

    Liken

  2. jo hagen 20. April 2019 / 19:57

    Lieber Alois, schön, von Dir zu hören und dass Du wieder on the Road bist. Alles Gute für Dich. Jede Nachricht von Dir wird aufmerksam gelesen! Immer genug Luft in den Reifen Hans

    Von meinem iPhone gesendet

    >

    Gefällt 1 Person

    • Biker und Speaker 21. April 2019 / 18:56

      Hallo Jo, das ist doch ein Wahnsinn, dass ich von dir wieder höre. Das freut mich sehr!

      Liken

  3. Walter Häge 20. April 2019 / 20:12

    So Alois, bin jetzt zwar nicht der erste Kommentator aber doch deutlich früher dabei als bei deiner letzten Tour. Mit dem Wind scheinst du ja mal wieder viel Glück zu haben, denn eigentlich sollte er an etwa 300 Tagen im Jahr aus dem Westen kommen und dich antreiben.

    Liken

  4. Hans Hopf 20. April 2019 / 20:55

    Hallo Alois,

    wir freuen uns dass Du wieder unterwegs bist und wir von Dir hören. Auch wir sind ab 1. Juni für 20 Tage am Peleponnes. Wir reisen mit Auto und Fähre ab Ancona. Es wäre schön wenn wir Dich einmal treffen könnten. Wir wünschen Dir ein schönes Osterfest und eine gute erlebnisreiche Fahrt.

    Herzlichst grüßen, Gisela und Hans Hopf.

    Mach`s gut.

    Liken

    • Biker und Speaker 21. April 2019 / 18:58

      Gestern habe ich mir erst die Fotos von uns auf hoher See angesehen. Schön von euch zu hören! Viel Spass in Griechenland und bis bald!

      Liken

  5. Jochen Scherrer 20. April 2019 / 20:59

    Servus Alois.
    Es freut mich sehr, das zu hören. Ich wünsche Dir eine super schöne Fahrt und viel Spaß.
    Viele Grüße
    Jochen

    Gefällt 1 Person

  6. langer.ingo 20. April 2019 / 21:11

    Servus Aloisschön wieder von dir zu lesen. Zwar hätte ich dich eher auf einer Tour nach Nordafrika vermutet, so etwas hattest du ja wohl mal geplant, doch dein Vorhaben rund um die Adria hat auch was. Die Pfunde zuviel wirst du auf jeden Fall los. Ist die MZ auch wieder involviert? Oder machst du es diesmal ohne Presse. Offenbar hast du dich doch gegen die Veröffentichung deiner Europatour in Druckform entschieden. Wir hatten mal drüber geredet. Eigentlich schade. den das hatte was.Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen für den Tripp nach Süden, ich bin diesmal ab Tag eins dabei. Beste BikergrüßeIngo

    Liken

  7. Helmut Wanner 21. April 2019 / 8:53

    Lieber Alois, Aufbruch an Ostern, das hat was. Ich sitz grad und höre die Bachkantate, du hörst die richtigen Vögel und lässt dir den Morgenwind um die Ohren wehen, natürlich.auch um die Nase.
    Guten Weg!Helmut

    Gefällt 1 Person

  8. Anton Eschenwecker 21. April 2019 / 11:12

    Servus Radler, fröhliche Ostergrüße an einem gesamteuropäischen Sonnentag – welch ein Omen…
    wünsche Dir eine gute Reise mit langsam abklingenden Schmerzen in Hintern und Beinen – wird scho wida – tolle Bekanntschaften und, und, und. Red mal mit den Griechen wegen den 280 Mrd., könnt ma da Einfachheit halber doch locker aufrunden. So könntn die 1 Mio. Beamten glei mit 45. in die verdiente Pension gehen. Na gut, das hat ja no a paar Meilen und viele Gedanken Zeit! Also lieber Alois, lass es Dir gut gehen und vielleicht treffen wir uns ja wieder zufällig auf Deinem Weg über Italien Richtung Heimat… servus daweil und halt die Ohren steif – Anton

    Gefällt 1 Person

  9. Hermann Graffy 22. April 2019 / 9:18

    Na sowas 🙂 ,“ Alois on the road again“, Wünsch Dir ein „Gutes Gelingen“, und drücke die Daumen. Viel Spass, Hermann

    Liken

  10. Claudia Scheffel 23. April 2019 / 22:04

    Lieber Alois, schon eine Weile nichts mehr von Dir gehört. Thomas und ich wünschen Dir viel Spaß und viele interessante Leute auf Deinem Weg nach Griechenland. Alles Gute. Thomas und Claudia

    Gefällt 1 Person

  11. Wir 3 25. April 2019 / 21:46

    Lieber Alois, du bist also wieder on the road – wie wunderbar. Falls du im Oktober in Meran vorbei kommst sehen wir uns mal wieder. Grüße die wunderbaren Griechen und alle anderen von uns – hoffe du bekommst wieder deine Flügel wie damals am Nordkap.

    Gute Fahrt und viele schöne Momente Jupp, Ben und Andrea

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.