6.8.2017

Bansin Usedom – Löcknitz


Gestern war ein super schöner Tag hier in Usedom an der Ostsee. Es war warm, einfach ein Tag der jedem Menschen gefällt. Uta gab mir wieder Nudeln zu essen, denn das ist gut für die Kondition. Nach dem ersten Teller meinte sie, ich müsse noch ein zweiten essen. Also nahm ich noch einen zweiten Teller zu mir, und es hat auch noch gut geschmeckt. Nachdem wir dann mit dem Hund noch spazieren waren, fuhren wir mit dem Auto irgendwo hin, an den Strand, in ein wunderschön gelegenes Lokal. Ja, es ist schön hier, an der Ostsee. 

Uta und ich!


Wunderbarer Sonnenuntergang!

Deutschland ist auch ein interessantes Land, das es wert ist zu bereisen.

Von Uta bekam ich heute früh noch ein riesiges Lunchpaket – wo gibt’s denn sowas? Ich fühle mich beschämt! Sie ist einfach eine tolle Frau! 

Um 8:15 Uhr startete ich dann weiter in Richtung Süden. Das Land, Mecklenburg-Vorpommern ist bemerkenswert, die Radwege sind super, Feldwege, Waldwege und wenige Teerstrassen. 


Hubbrücke von Karnin

Eigentlich wollte ich nicht mehr als 70 Kilometer radeln, knappe 120 Kilometer sind es dann geworden. Ich habe heute meinem Frust freien Lauf gelassen. 

Hier habe ich eine nette Pension gefunden, obwohl ich eigentlich campen wollte. Naja, das mache ich dann morgen.

Wunderschöne gemütliche Waldwege

Hafen von Ueckermünde


Natur pur – ein Paradies!

Als ich heute in einem Lokal jemanden sagen hörte, ich würde gerne bezahlen, dachte ich mir, die Deutschen sind ja überall!

Ich bin jetzt in Deutschland – wie fremd mir das ist!

2 Gedanken zu “6.8.2017

  1. Ingo 6. August 2017 / 22:25

    Hallo Alois,
    du fährst jetzt wohl deinen eigenen Iron Curtain Trail und das sehr schnell. 120 km am Stück – Respekt!
    Gruß Ingo

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.