3.10.2017

Adria

Pünktlich um Mitternacht legte die Fähre in Patras ab. Jetzt habe ich 32 Stunden auf der Fähre vor mir, 2 Nächte ohne Bett und mit relativ wenig Schlaf. Ich genehmigte mir noch 4 Bier, ließ mich umfallen und fiel in den Tiefschlaf, der um 07:30 Uhr durch das Personal jäh beendet wurde. 

Noch befänden wir ins in Sichtweite des Festlandes, doch das sollte schnell zu Ende sein. Als ich dann an Deck ging, kam ich mit einem älteren Ehepaar ins Gespräch, und nachdem sie mich fragten, woher ich käme, erzählte mir der Herr, dass sein Bruder in Regensburg in einem FIAT Autohaus als Meister gearbeitet habe. Dieser Meister war in unserer Firma Werkstattleiter und verstarb früh im Alter von 51 Jahren. Albin Hopf, so hieß er, ist einer meiner Wegbegleiter, ich kenne ihn seit meiner Geburt.

Ja, so saß ich heute den ganzen Tag oben auf Deck, bei strahlendem Sonnenschein und absoluter Windstille. Morgen früh um 7 werde ich in Mestre/Venedig ankommen, dann geht’s weiter.

Sonnenaufgang

2 Gedanken zu “3.10.2017

  1. Therese und Yves Truan 3. Oktober 2017 / 19:01

    Die Welt ist gross, und doch manchmal klein, man kennt immer wieder jemanden. gute Fahrt bis nach Venedig.
    Therese u. Yves

    Gefällt mir

  2. gabriele-spaett@t-online.de 4. Oktober 2017 / 16:09

    Servus Alois, Deine Tour geht bald zu Ende. Und leider auch Dein Blog. Wie hab ich mich immer gefreut. !!! War immer schon gespannt was DU da erlebt hast. Und Deine herrlichen Bilder ein Traum.!!! Sag Dir schon mal ein herzliches Dankeschön, dass DU uns auf Deiner Tour mitgenommen hast. Dir wird bestimmt wieder was einfallen für die Zukunft. Ich wünsche Dir eine gute Heimfahrt und ein baldiges Wiedersehen. Liebe Grüße Gabi

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.