8. Mai 2019

Gestern Abend fragte ich in einer Pension welchen Preis sie aufrufen würden für ein Zimmer mit Frühstück. Booking.com verlangte 56 €, die Lady wollte 40 € von mir. So ein Preisunterschied gefällt mir nun gar nicht, also sagte ich ab und fragte in dem gegenüberliegenden 4 Sterne Hotel, was sie von haben möchten. Das waren 42 €, und das Hotel war ausgezeichnet. Das Internet ist schon gut, aber reden ist deutlich einfacher, flexibler und besser.

Ich konnte mich erst gegen 9:45 Uhr aufraffen, denn meine Etappe sollte ja recht kurz sein bis Zadar, denn diese Stadt wollte ich mir unbedingt ansehen. Vielleicht bleibe ich auch noch einen Tag länger, denn es soll am Donnerstag wieder regnen und stürmen, wieder mit Böen bis zu 8 Beaufort.

Heiterkeit überwindet Sorgen im Sturm.

© Alfred Selacher

(*1945), Schweizer Lebenskünstler

Meine Sorge im Moment sind lediglich Wind und Wetter, also bin ich halt heiter – aber das bin ich sowieso.

Wie ist denn die Radlfahrerei in Kroatien, wird sich jeder fragen. Weder die LKW, noch die Busse, und schon gar nicht die Autofahrer nehmen auf die Fahrradfahrer Rücksicht. Man muss immer aufmerksam sein, denn sie fahren zum Teil knapp an mir vorbei. Fahrradwege, so wie wir sie kennen, scheint es hier nicht zu geben, und der europäische Fernradweg Eurovelo 8 ist tatsächlich noch ein Projekt. Allerdings muss ich sagen, dass die Inselhopperei jetzt wirklich Spaß gemacht hat, wenig Verkehr und super Landschaft.

Doch plötzlich tauchte dieser Wegweiser auf, der Eurovelo 8. Scheinbar ist zumindest ein Teilabschnitt dieses Radwegs fertig. Ich bin aber direkt nach Zadar gefahren, denn das waren nur noch 13 Kilometer.

_DSC1318.jpg

Morgen werde ich meine Wäsche waschen, und Zadar besichtigen, am Freitag früh um 8 Uhr gehts dann weiter.

Für heute und morgen habe ich mir ein Apartment gebucht, und werde die Ruhe genießen.

_DSC1315.jpg

Hier habe ich nette Österreicher getroffen.

_DSC1319.jpg

Wunderschöner 3-Master

Bildschirmfoto 2019-05-08 um 17.05.09.png

Bildschirmfoto 2019-05-08 um 17.05.29.png

65 Kilometer und 450 Höhenmeter

 

2 Gedanken zu “8. Mai 2019

  1. Guenter Donhauser 8. Mai 2019 / 19:44

    Servus Alois,

    ich verfolge Dich jeden Tag – einfach nur Respekt – und auch ein bisschen Neid !

    Wünsche Dir weiterhin 2 cm Luft unter Deinem „Veloziped“

    LG Günter

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.