9. Mai 2019

Zadar

Die Entscheidung, hier in Zadar zu bleiben war vollkommen richtig, denn der Regen kam heute waagrecht aus dem Süden. Erstens will ich nicht unbedingt im stürmischen Regen Fahrrad fahren, und zweitens kommt man gegen 5 – 7 Windstärken ohnehin nicht vorwärts. Und morgen soll sich die Sonne wieder voll zeigen bei Temperatur von rund 20 Grad, genug jedenfalls um ins Schwitzen zu kommen.

Ich habe es mir bei weitem einfacher vorgestellt hier durch Kroatien zu kommen. Aber man ist permanent sportlich gefordert, denn es geht immer bergauf und bergab. Ich war noch niemals südlich von Istrien, sodass das alles für mich absolutes Neuland ist. Allerdings bin ich in den 80er Jahren zwei mal über den berüchtigten Autoput nach Griechenland gefahren.

Zadar ist jedenfalls eine besuchenswerte alte Römerstadt. Leider ist das nicht nur mir klar, sondern auch vielen anderen Touristen aus aller Welt. Zadar ist Bischofssitz. Wie uns allen bekannt ist, ließ sich die katholische Kirche immer da nieder, wo es schön ist. Und das ist hier wieder der Fall. Warum sich die Öffentlichkeit über Tebartz van Elst so aufgeregt hat, ist mir unverständlich, er hat doch nichts anderes gemacht, als die jahrtausendealte Praxis der Kirche prunkvoll weiterzuführen.

Diese schöne alte römische in Dalmatien, war ab dem 11. Jahrhundert im Wechsel im unter der Führung Italiens, Ungarns oder Österreichs. Als 1991 Jugoslawien am Zerbrechen war, kamen die jugoslawischen Truppen, bombardierten Zadar, und verursachten auch an Kulturgütern große Schäden.

Heute belagern nicht die jugoslawischen Kampftruppen diese Stadt, nein, das sind ganze Armaden von Touristen, die mitten ins Zentrum einfallen.

Ruhe und Einsamkeit sind die besten Freunde der Seele.

Henry Wadsworth Longfellow

(1807 – 1882), US-amerikanischer Dichter von Verserzählungen und Übersetzer

Über diesen Aphorismus gibt es nicht viel zu sagen. Ich bin jetzt schon wieder fast 3 Wochen mit dem Fahrrad unterwegs, immer alleine, aber nicht einsam. Das Alleinsein kann man erst ertragen, wenn man es gelernt hat. Das hätte ich mir früher nie vorstellen können, heute tut es mir einfach nur gut.

_DSC1324.jpg

_DSC1327.jpg

_DSC1331.jpg

Impressionen aus Zadar

 

2 Gedanken zu “9. Mai 2019

  1. Schiederer Gerhard 10. Mai 2019 / 7:20

    Hallo Alois, ich lese jeden Tag vor der Arbeit deinen Bericht, und es ist immer wunderbar wie ausführlich du das machst. Bitte mach weiter so mit deinen Berichten.
    Und noch gutes und schmerzfreies Radeln. Gerhard

    Gefällt mir

    • Biker und Speaker 10. Mai 2019 / 17:16

      Servus Gerhard, schön mal wieder von dir zu hören, auf diese Weise kommt man wieder in Kontakt. Viele Grüße

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.